Embudu Express

 

A trip out to the wreck of the Maldivian Victory is always a dive highlight. Compared to other dive bases forced to do daytrips due to long distances, Diverland Embudu offers a boat trip of just an hour out to this old cargo ship of about 60 meters length. Descending by the anchor rope and the mast we reach this mysterious ship laying between 20 and 30 meters depth offering an exciting dive due to current and depth. You can “stay” on the bridge watching down to the upper deck or go for some exploration into the freight area of the ship. A lot of soft corals have already settled on the wreck and a lot of lionfish, snappers and big batfish (the biggest you can see around) here to see.

Totally different to the other reef spots it is a real change and also a highlight for our experienced divers. This dive is only recommended for experienced divers.

 

 

only experianced Divers !!!

 

Depth:                          17-30 Meter

Distance:                      60 Minutes

Recommendation:         Nitrox, Torch

Difficulty:                      ☻☻☻☻☺

Current:                        ☻☻☻☺☺  

Remarks:                      Channel Dive

 

 

Fast jede Tauchbasis im Nord- und Südmale-Atoll bietet gerne den Ausflug zum Wrack "Victory" an, bei den meisten ist ein Tagesausflug damit verbunden. Von Embudu aus hingegen, ist die "Victory" nur eine knappe Stunde Bootsfahrt entfernt.

Die “Victory”, ein 3500 Tonnen Frachter, 110m lang, sank an einem Freitag, den 13. im Jahre 1981. Auf seiner Fahrt von Singapore nach Male kam der Kapitän vom bojenmarkierten Weg kurz vor dem Ziel ab, sodass der Frachter mit voller Fahrt auf das Riff auflief. Das Schiff sank in minutenschnelle, Crew und Passagiere überlebten den “Crash” zum Glück unversehrt.

Das düstere Schiff, das man, über die Ankerleine und den Mast hinunterschwimmend, erreicht, liegt zwischen 20m und 30m und bietet einen (durch Strömung und Tiefe) anspruchsvollen Tauchgang, bei dem man auf der Brücke stehen und aufs Deck hinuntersehen, am Steuer hantieren oder in die Frachträume hineinschwimmen kann. Was besonders hervorsticht, sind die vielen Weich- und sogar Hirschkorallen, die sich auf dem Eisen angesiedelt haben, sowie die Rotfeuerfische, Schnapper und großen Fledermausfische (die größten, die es in der Umgebung zu sehen gibt!), die sich das Wrack als ihre neue Wohnstatt erkoren haben.

Ein Tauchplatz, der sich auf alle Fälle von den Riffplätzen unterscheidet und eine willkommene Abwechslung für erfahrene Taucher darstellt.

 

Nur erfahrene Taucher  !!!

 

 

Depth:                          17-30 Meter

Distance:                      60 Minutes

Recommendation:        Nitrox, Lampe

Difficulty:                      ☻☻☻☻☺

Current:                        ☻☻☻☺☺

Remarks:                      Kanal Tauchgang