Lankan Mantapoint

 

Manta Point has a wide reputation as one of the most consistent sites for attracting large numbers of big manta rays. In 15 meters depth on the south east corner of Lankan finolhu reef are several large coral rocks which mark the point where mantas converge during the south-west monsoon season. Mantas have been photographed here as early as April and as late as November. These rocks are one giant cleaner station for the mantas. Cleaner wrasses can be observed swimming out to the hovering mantas to remove old skin and parasites. The mantas circle the rocks awaiting their turn to be cleaned and when they are finished they swim gracefully up and down the reef feeding on plankton in the shallow water. Sometimes mantas come so close you can almost touch them, however divers are asked not to chase or harass mantas as they are easily frightened and less inclined to return in the future. Do not hold the top of the coral rocks or the mantas may think the cleaning station is occupied. On a sandy section at 20 meters are a number of white tip reef sharks and near the southern tip of Lankan finolhu reef is Lankan Caves. A long section of overhangs and caves between five and 15 meters, where many parrotfish, surgeon fish, trevally and emperor fish can be seen.

 

Depth:                         12-20 Meter

Distance:                     Fullday Trip

Recommendation:       Nitrox

Difficulty:                     ☻☻☻☺☺                   

Current:                       ☻☻☻☺☺        

Remarks:                    easy Dive, Saisonal

 

Der Manta Point ist als Mantaplatz weit bekannt und wird von vielen Tauchschulen und Safariboote angefahren. Hier treten mit Beständigkeit und in beachtlicher Zahl grosse Teufelsrochen auf. An der Südostecke des Lankanfinolhu Reefs liegen in ca. 15 Meter Tiefe verschiedene Korallenblöcke, an denen sich zur Zeit des Südwestmonsuns die Tiere sammeln. Mantas lassen sich hier frühestens im April und bis spätestens in den November hinein fotografieren. Diese Felsen sind für sie eine grosse Putzerstation und die Putzerfische können bei ihrer Reinigungsarbeit an den auf der Stelle schwebenden Mantas beobachtet werden, wenn sie diese von Parasiten befreien. Geduldig warten die Rochen, bis sie nacheinander an die Reihe kommen. Danach gleiten sie graziös im Flachwasser um das Riff, auf der Suche nach weiterem Plankton.

Manchmal kommen die Mantas so dicht heran, dass man sie berühren könnte. Taucher sollten es unterlassen, die Tiere zu beunruhigen, denn sie suchen diese Plätze dann immer seltener auf. Ebenso sollte man zusammenbleiben, Distanz zu ihnen wahren, nicht umher schwimmen und sich nicht oben an den Felsen aufhalten, da die Mantas sonst glauben, die Putzerstation sei besetzt.

An einem Sandfleck in 20 Meter Tiefe kann man schlafende Weissspitzen-Riffhaie beobachten und nahe der Südspitze des Lankanfinolhu Reef befindet sich der Tauchplatz Lankan Caves. Ein langer Abschnitt von Überhängen und Höhlen mit zahlreichen Makrelen, Papageien-, Doktor- und Kaiserfischen.

 

 

Tiefe:                  12-20 Meter

Fahrzeit:             Ganztages Ausflug

Empfehlung:       Nitrox

Schwierigkeit:     ☻☻☻☺☺                 

Strömung:           ☻☻☻☺☺     

Bemerkung:        easy Dive, Saisonbedingt