Embudu Channel

 

We call it the “soft version” of the famous Embudu Express (Nr.23) - especially for not so experienced divers who want the chance to get the thrill of the exciting spectacle Embudu Express offers.

To decrease the risk of being caught by the current and drifting over the top of the reef we start the Embudu Channel dive a bit further out on the outside reef and follow the current to the channel. The closer we get to the drop-off the more sharks are approaching out of the blue. Grey reef-sharks - first a bit shy - but later get closer to the divers. Often we also meet white-tips, barracudas, napoleons and schools of eagle-rays there.

Directly at the corner - not in the middle of the channel like the Embudu Express - we hold on and enjoy these creatures playing with the current. Again the no-decompression limit forces us to let go and we drift into the channel with the reef on the left hand side being able to enjoy the variety of fish at this reef during our way up to the surface.

 

 

only experianced Divers !!!

 

Depth:                          30 Meter

Distance:                      8 Minutes

Recommendation:         Nitrox, Reefhook

Difficulty:                      ☻☻☻☻☻

Current:                        ☻☻☻☻☻  

Remarks:                      Channel Dive

 

 

 

Dieser Tauchgang wird im wesentlichen an der gleichen Stelle getaucht wie der Embudu Express (Nr. 23). Um es auch etwas unerfahreren Tauchern zu ermöglichen dieses fesselnde Schauspiel mitzuerleben, wird dieserTauchgang etwas “sanfter” getaucht. Um die Gefahr zu veringern von der Strömung über das Riffdach gespült zu werden springen wir etwas weiter an der Aussenseite des Atolls ins Wasser und lassen uns dann - langsam tiefer gehend - mit dem Riff auf der linken Seite zum Embudu Kanal driften. Sobald man die Stufe zum Kanal erreicht hat, heben sich vor dem blauen Hintergrund die Umrisse der Grauhaie ab, die zuächst mißtrauisch sind, sich jedoch dann den Tauchern nähern. Aber auch Weisspitzen Riffhaie, Barakudas, Napoleons und Schwärme von Adlerrochen halten sich häufig dort auf. Direkt an der Ecke - nicht wie beim Embudu Express erst in der Mitte des Kanals - halten wir uns an, bis uns die Nullzeitgrenze oder die Luftreserve zum Auftauchen zwingt. Danach lassen wir uns von der Strömung in den Kanal tragen wobei wir darauf achten nahe der linken Wand zu bleiben um währen der Auftauchphase und dem Sicherheitsstop die Artenvielfalt dieses Riffes bewundern zu können.

 

Nur erfahrene Taucher  !!!

 

Depth:                          30 Meter

Distance:                      8 Minutes

Recommendation:         Nitrox, Strömungshaken

Difficulty:                      ☻☻☻☻☻

Current:                       ☻☻☻☻☻

Remarks:                      Kanal Tauchgang